, Junge Opernfreunde München

Arthur Lindemann

Seit wann bist Du Mitglied bei den Jungen Opernfreunden?
Ich bin seit November 2018 Mitglied.

Wie bist Du auf die Jungen Opernfreunde aufmerksam geworden?
Durch eine gute Freundin, die selbst Mitglied ist.

Warum bist Du Mitglied bei den Jungen Opernfreunden?
Um mit Gleichgesinnten über diese Kunst des Theaters den Diskurs zu suchen und um besseren Zugang zum kulturellen Programm in München zu bekommen.

Highlights während Deiner bisherigen Mitgliedschaft?
Romeo und Julia am Gärtnerplatztheater. Die Choreographie stammt von den isländischen Choreographinnen Erna Ómarsdóttir und Halla Ólafsdóttir. Es war eine außergewöhnliche Inszenierung; es wurde kaum gesprochen, aber dafür umso mehr getanzt.

Reisen mit den Jungen Opernfreunden?
Bis jetzt noch nicht - aber ganz bestimmt nächstes Jahr.

Lieblingsoper?
Kann ich leider nicht beantworten. Grundsätzlich setze ich mich gerne mit einem Werk auseinander und frage mich nach der Aufführung was der Komponist bzw. der Autor der literarischen Vorlage dem Zuschauer vermitteln wollte. Tendenziell genieße ich ein Theaterstück mehr als eine Oper, da beim ersteren die Handlung tiefer geht. Aber die Oper hat diesen schönen Klang!

Was machst Du neben der Oper?
Ich studiere Jura und mache demnächst mein 1. Staatsexamen. Nebenbei reite ich gerne, um den Kopf freizukriegen.